Das Artikel- & Linkverzeichnis

Artikelverzeichnis - Artikel schreiben


home Werbung

Remarketing - Next AdWords Generation

 

Es wird recht viel in den letzten Tagen darüber geredet: Remarketing. Der neue Clou bei Google. Dabei wird viel über die ethischen Probleme dieser neuen Werbe-Möglichkeit gesprochen. Aber was verbirgt sich genau hinter diesem "Service"?

Zuerst einmal: Das Remarketing als Form der besonderen Suchmaschinenwerbung war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Denn Cookies, also kleinste Dateien, welche Browser beim Surfen im Netz an den Server oder eigenen Rechner schicken und die dann ausgewertet und weiterverarbeitet werden können sind ein alter Hut. Und dieses Prinzip macht sich Google AdWords nun in einer etwas weitergehenden Form zunutze.

AdWords kennen wir alle - nur können möglicherweise viele nichts mit der Bezeichnung anfangen. Kurz gefasst ist AdWords die Möglichkeit, keywordspezifische Werbebotschaften in die Trefferliste bei Google einzuschleusen. Gibt man irgendeinen Suchbegriff bei Google ein, tauchen sie auf: Die bezahlten Werbeanzeigen (oben und rechts der Trefferliste). Diese sind natürlich Suchwortrelevant, stehen also mit der Suchabfrage in Zusammenhang. Für die Einblendung dieser Anzeigen (eigentlich für den Klick auf diese Anzeige - die Einblendung kostet nichts) zahlt ein werbendes Unternehmen nun Geld, ähnlich wie bei der Platzierung einer sagen wir Printmedienanzeige. Diese Anzeigen werden allerdings nicht nur in der Suchmaschine selbst gezeigt, sondern auch im sogenannten "Werbenetzwerk" Googles. Was ist das nun wieder? Jeder, der eine Homepage hat, kann sich bei Google ein AdSense-Konto anlegen und einen kleinen Code von Google in die eigene Seite einbauen. AdSense ist das Pendant zu AdWords und erspürt sozusagen, was ein Besucher einer Seite auf dieser eigentlich zu finden hofft. Daraufhin ausgelegt, werden nun wie bei der Suchmaschine auch, bezahlte Textanzeigen vom Google-Server in die Homepage eingespeist. Wird eine solche Anzeige angeklickt, zahlt der Werbetreibende für den Klick. Und ein Teil der Einnahmen wird an den Betreiber der Homepage weitergegeben. Ein in Sachen Suchmaschinenwerbung gut funktionierendes Prinzip.

Nun ist es oft so, dass eine Textanzeige angeklickt wird, auf der sich dann öffnenden Seite aber nicht die Aktion ausgeführt wird, die vom Werbetreibenden erwünscht ist - also in vielen Fällen der Kauf eines Produktes. Um die sogenannte Konversionsrate, welche die Relation aus Käufern zu Besuchern widerspiegelt zu erhöhen, kann beim Remarketing nun ein weiterer Code von Google auf der Seite des Werbetreibenden platziert werden. Dieser Code übermittelt an Google, wer sich für die Seite und damit die Produkte des Werbetreibenden interessiert und blendet dann gezielt auf Seiten des Google-Werbenetzwerks wieder die Werbung des Werbetreibenden ein.

Ein Beispiel: Man surft als Internetnutzer beispielsweise auf Google und gibt den Suchbegriff "günstige Romreise" ein, weil man mit seiner sagen wir Herzensdame eine Reise nach Rom plant. Nun klickt man nicht ein klassisches Suchmaschinenergebnis an, sondern eine bezahlte Textanzeige, weil die Botschaft dort den eigenen Bedürfnissen entgegenkommt. Auf der Seite des Reiseanbieters welche sich nun öffnet, findet man als Besucher nun auch tatsächlich interessante Angebote. Da man aber nicht sofort zugreifen will, verlässt man die Seite wieder. Bis hierhin waren also die Investitionskosten für den Besucher aus Sicht des Werbetreibenden (also des Reisebüros in diesem Fall) für die Katz. Der Besucher hat zwar die Textanzeige angeklickt, wofür der Werbetreibende zahlen musste. Aber gekauft hat der Interessent nix. Er ist wieder verschwunden. Beim Remarketing ist dieser potentielle Kunde nun aber nicht gänzlich verloren. Denn Google merkt ihn sich. Surft dieser potentielle Kunde nun auf eine Seite im Google-Werbenetzwerk, so kann gezielt wieder die Werbung unseres Werbetreibenden eingeblendet werden - er bekommt sozusagen eine zweite "Chance".

[Autor(in): Marcus Schneider | Kontakt: mail[at]inism[dot]de]
 

[Social Bookmarks:  für noch mehr Leser dieses Artikels!]

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Kledy.de Bookmark bei: Social Bookmarking Tool Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: FavitBookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist

 


home

 

Der gesamte Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.ght 2007 netcheck24.de - unabhängige Testberichte & Analysen