Das Artikel- & Linkverzeichnis

Artikelverzeichnis - Artikel schreiben


home Film & Foto

Digitalkamera Kaufberatung

 

Digitale Kameras haben sich über die letzten Jahre enorm weiter entwickelt und verfügen heutzutage über Funktionen, die man sonst nur von professionellen Profikameras gewöhnt war. Heutige Digitalkameras verfügen in der Regel über ein ganzes Arsenal an Zusatzfunktionen, die es auch einem Amateur recht leicht machen, gute Fotos zu schießen. Doch welche Digitalkamera ist nun die richtige für mich? Diese Frage stellen sich wohl viele Menschen, wenn es darum geht eine Kaufentscheidung zu treffen.

Offensichtlich kann die breiten Palette von digitalen Kameras, die zum Kauf angeboten werden auch verwirrend und unübersichtlich sein, denn schließlich gibt es eine Menge Faktoren, die eine Rolle spielen, wenn es darum geht die richtige Kamera zu wählen. Um die Wahl nicht zur Qual werden zu lassen, soll die folgende Checkliste etwas System in die richtige Auswahl Ihrer nächsten Digitalkamera bringen.

Die wohl wichtigsten Faktoren bei der Auswahl einer Digitalkamera sind sicherlich die Auflösung der Bilder, der Zoom bzw. die Linse, die Größe der Kamera und die Speicherkapazität. Betrachten wir diese Punkte einmal näher...

Wofür brauchen Sie die Digitalkamera?
Bevor Sie sich auf die technischen Daten stürzen, sollten Sie zunächst einmal überlegen, wo, wie und wann Ihre Digitalkamera zum Einsatz kommt. Für gelegentliche Schnappschüsse im Urlaub oder der nächsten Gartenparty brauchen Sie sich sicherlich keine Spiegelreflex Kamera zulegen. Hier ist wohl eher eine Kompaktkamera angebracht.

Pixel / Auflösung
Die Anzahl der Pixel ist für viele Menschen einer der wichtigsten Faktoren bei der Kamerawahl und die Hersteller wissen dies auch. Es wird mit immer mehr Megapixeln geworben, um besser dazu stehen als die Konkurrenz. Doch was sagt die Pixelanzahl wirklich aus? Die meisten denken wohl, dass es was über die Qualität der Bilder aussagt. Das stimmt so aber nicht ganz. Dafür ist ein ganz anderer Faktor wesentlich entschiedener, nämlich die Qualität der Linse, bzw. des Objektives. Die Pixelanzahl ist eher bei der Größe der Bilder entscheidend. Wenn Sie Ihre Bilder nur auf dem Rechner zu Hause betrachten, oder die schönsten Bilder vielleicht im Format DinA4 ausdrucken wollen, dann reichen ca. 5 Megapixel vollkommen aus. Mehr Megapixel brauchen Sie gar nicht, es sei denn, Sie wollen Werbeplakate von Ihren Urlaubsbildern erstellen ;-).

Speicherkarten
Beim Thema Speicherkarten gibt es zwei wesentliche Punkte zu beachten. Zum einen die Kapazität, zum anderen die Schreibgeschwindigkeit. Ähnlich wie bei CD's haben Speicherkarten unterschiedliche Schreibgeschwindigkeiten. Je größer die Schreibgeschwindigkeit, desto schneller werden die Bilder auf dem Chip gespeichert. Das kann vor allem bei Fotoserien (mehrere Bilder, die schnell hintereinander aufgenommen werden) oder Videoaufnahmen entscheidend sein. Bei der Größe, bzw. Speicherkapazität verhält es sich ähnlich, wie bei der Pixelanzahl. Viele Menschen denken je größer, desto besser. Das stimmt aber nur bedingt. Überlegen Sie sich einmal folgendes: Sie haben eine Speicherkarte mit 8 Gigabyte und bereits 1000 Bilder im Urlaub geschossen und auf einmal geht der Chip kaputt. Alle Bilder sind futsch und für immer verloren. Mein Tipp: Legen Sie sich lieber 2-3 Speicherkarten mit maximal 4 Gigabyte an. Auf diese Weise minimieren Sie den potentiellen Verlust, wenn eine Karte mal kaputt oder verloren geht.

Zoom und Linse
Ein wichtiger und oft nicht so beachteter Faktor ist der Zoom, bzw. die Linse der Kamera. Bei digitalen Kameras wird in der Regel zwischen optischem und digitalem Zoom unterschieden, wobei man letzteren eher vernachlässigen sollte. Der digitale Zoom macht nämlich nichts weiter, als die in einem Bild enthaltenen Pixel „aufzublähen“, um das Bild größer erscheinen zu lassen. Das hat aber bei extremer Vergrößerung zur Folge, dass die Bildqualität leidet. Wesentlich wichtiger ist der optische Zoom, bei dem die volle Pixelanzahl erhalten bleibt. Die Linse ist ein weiterer entscheidender Faktor, der auf jeden Fall berücksichtigt werden sollte. Die Linse stellt sozusagen das Auge der Kamera dar. Je besser die Linse, desto schärfer und klarer das Foto. Eine Kamera mit sehr guter Linse und sagen wir 5 Megapixeln, macht bessere Bilder als eine Kamera mit billiger Linse und 10 Megapixeln.

Mit diesen Grundlagen sollte der Kauf Ihrer neuen Digitalkamera etwas leichter fallen. Überlegen Sie sich zu jedem Punkt, was Sie wirklich wollen, bzw. brauchen. Viel Spaß beim knipsen.

 

[Social Bookmarks:  für noch mehr Leser dieses Artikels!]

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Kledy.de Bookmark bei: Social Bookmarking Tool Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: FavitBookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist

 

 


home

 

Der gesamte Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.
Copyright 2010 netcheck24.de - unabhängige Testberichte & Analysen