Das Artikel- & Linkverzeichnis

Artikelverzeichnis - Artikel schreiben


home Computer & Internet

Die Evolution der Lautsprecher

 

Computer Lautsprecher sind schon seit langem nicht mehr was sie vormals gewesen sind. Früher war der Blechdosen Klang häufig, was jedoch bei 2D PC Spielen und mieser Grafik, niemanden weiter nervte. Gegenwärtig haben die wenigsten Leute überhaupt noch ein normales Sound System. Die PC Boxen haben in den letzten zehn Jahren die herkömmlichen Musik Anlagen hundertprozentig ersetzt. Höchstens wer fortwährend bislang keinen Computer besitzt, wenngleich das in Deutschland höchstens einmal 4% der Leute sind, hält fortwährend noch an seiner riesigen Sound Anlage fest.

In vergangener Zeit galt das Motto, je größer desto besser. Manche Boxen füllten ganze Ecken des Wohnraumes aus und sahen derweil, gelinde gesagt bescheiden aus. Mittlerweile besitzen selbst die kleinsten und billigsten Boxen einen akzeptablen Klang. Aus diesem Grund ist das neue Motto: Umso kleiner desto besser. Kaputte Welt. In vergangener Zeit setzte man riesige Boxen mit super Sound gleich. Gegenwärtig besitzen alle Boxen einen guten Sound und so ist es nicht verblüffend, dass der Trend zu kleineren Boxen geht. In Tagen in denen Firmen wie Apple den Minimalismus, zumindest was das Design angeht preisen, passen große Computer Lautsprecher einfach keinesfalls zu den sonst nahezu frei geräumten Tischen. Auf solch minimalistische Arbeitsplätze gehören, kleine, Computer Lautsprecher.

Jedoch hat der Rausch nach ständig kleinen Boxen inzwischen auch schon sein vermeintliches Ziel erreicht. Kleiner wie die meisten ist technisch noch nicht möglich und außerdem würden auf noch kleinere Computer Lautsprecher keine Schalter zur Lautstärke Ausrichtung und vergleichbares passen.
Also hat sich die Lautsprecher Branche etwas neuartiges ausgedacht. Der neue Trend geht hin zu fortwährend mehr Boxen. Vor 20 Jahren hatte kein Mensch mehr als 2 Boxen. Kein Mensch wäre auf die Idee gekommen sich eine größere Anzahl zu kaufen. Wofür denn überhaupt? Allerdings scheinen gegenwärtig die meisten Leute anderer Ansicht zu sein. Wer jetzt gerade einmal 2 Boxen in seinem Raum stehen hat wird belächelt.

Mindestens 2.1 ist gegenwärtig Gang und Gäbe. Also 2 Boxen und mindestens ein Subwoofer dazu. Allerdings gibt es nach oben kaum Grenzen. 5.1 Surround Systeme sind schon so gut wie zum Maßstab avanciert und selbst 7.1 oder 12.1 Systeme können kaum noch jemanden beeindrucken. Die Frage ist nun nur noch was kommt jetzt? Was kommt wenn jeder sein gesamtes Zimmer mit kleinen zeitgemäßen Boxen voll gestellt hat?

Werden eventuell wieder einzelne Boxen den Taumel zu einem ganzen Heer von Boxen ein Ende bereiten? Wer weiß das schon. Auf jedenfall wird es anders kommen, als jeder glaubt. Vor zwei Jahrzenten hätte jeder über die absurde Idee gelacht, an Stelle der 2 großen Boxen, sieben kleine im ganzen Raum zu verteilen. Gegenwärtig kann sich konträr dazu niemand mehr vorstellen wie es war, mit zwei so gut wie menschengrossen Boxen in einem Zimmer zu schlafen. Die Zukunft der Boxen ist also ungewiss.
[Autor(in): Thomas Cirrilu | Kontakt: cirrilu[at]hotmail[dot]de]

 

[Social Bookmarks:  für noch mehr Leser dieses Artikels!]

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Kledy.de Bookmark bei: Social Bookmarking Tool Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: FavitBookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist

 


home

 

Der gesamte Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.
Copyright 2010 netcheck24.de - unabhängige Testberichte & Analysen